FAQ Corona

Fragen & Antworten

Leben und Reisen

Reisen & Leben

Anbieter für Internetzugänge gibt es auch in Australien wie Sand am Meer. Bekannte Anbieter sind Optus, Vodafone, Virgin und Telstra. In Neuseeland gibt es Spark, Vodafone oder Flip. Ein Preisvergleich lohnt immer. In Australien gibt es die klassische Flatrate, wie wir sie aus Europa schon länger kennen, nicht. In der Regel muss man Datenpakete buchen, die auf ein gewisses Limit beschränkt sind. Du solltest dich also informieren, wie viel Gigabyte du nutzen kannst, um nicht plötzlich in der Mitte des Monats ohne Internet dazustehen. Generell gibt es dann natürlich die Wahl, ob man die Verbindung über ein LAN Kabel herstellt oder sich einen WLAN-Router zulegt. Auf dem Campus deiner Universität sowie in zahlreichen Cafés wirst du freie WLAN-Spots vorfinden.

Categories : Reisen & Leben

Die Tax File Number (TFN) ist die persönliche Referenznummer für Arbeitnehmer:innen im australischen Steuersystem. Einmal beantragt und ausgestellt, ist die Nummer ein Leben lang gültig und muss nicht neu beantragt werden. Hebe sie also bitte für den Fall auf, dass du später nochmal nach Australien reist und dort arbeiten willst. Solltest du sie vergessen oder verlieren, kannst du sie beim Australian Taxation Office (ATO) erfragen.

Eine TFN kann beantragt werden, wenn diese drei Konditionen erfüllt sind:

  • Du besitzt keine australische Staatsbürgerschaft
  • Du bist bei Antragstellung in Australien
  • Du besitzt ein Visum mit Arbeitserlaubnis, z.B. das Studentenvisum oder WHV.

Die TNF wird online unter www.ato.gov.au beantragt und innerhalb von 28 Tagen ausgestellt.
Weitere Informationen findest du auf der Website des Australian Taxation Office (ATO) unter www.ato.gov.au und zusammen mit unserem Pre-Departure Guide, den du vor Abreise erhältst.

Categories : Reisen & Leben | Finanzierung

Die australischen und neuseeländischen Universitäten machen es den internationalen Studierenden sehr einfach, Kontakte zu knüpfen. Bereits während den Aktivitäten in der Orientierungswoche vor Semesterbeginn bieten sich vielfältige Gelegenheiten, andere Studierende kennenzulernen. Außerdem bietet sich hierfür die Mitgliedschaft in einem der vielen Clubs und Societies an, die von sportlichen über kreative bis zu außergewöhnlichen Aktivitäten alles im Angebot haben. In den Clubs kann man auch gut Kontakte zu australischen und neuseeländischen Studierenden knüpfen. Über unsere Social Media Kanäle kannst du dich mit Anderen austauschen und bekommst Eindrücke in das Leben von Studierenden vor Ort. In den Erfahrungsberichten erzählen dir unsere Alumni von ihrem Studienalltag und Leben im Ausland.

Categories : Reisen & Leben | Generelles zum Studium

Die Wohnungssuche für den Studienaufenthalt im Ausland ist abhängig von den persönlichen Präferenzen und von den finanziellen Möglichkeiten. Neben den Wohnheimen der Universitäten gibt es auch Wohnheime von privaten Anbieter:innen. Zudem kannst du dir auch auf dem privaten Wohnungsmarkt ein WG Zimmer suchen oder dir gemeinsam mit anderen Studierenden eine ganze Wohnung oder sogar ein Haus mieten. Zu allen diesen Optionen schicken wir dir mit der Studienplatzzusage weitere Informationen zu. Darin werden alle Möglichkeiten genau erklärt und wie geben dir eine Liste mit passenden Links an die Hand.

Weitere Informationen findest du im Infobereich unter Wohnungssuche.

Categories : Reisen & Leben

Da sich Australien und Neuseeland auf der Südhalbkugel unseres Planeten befinden, verlaufen die Jahreszeiten entgegengesetzt zu unseren auf der Nordhalbkugel. Wenn wir in Europa Sommer haben, ist bei den Australier:innen und Neuseeländer:innen Winter. Das sollte man vor allem bei der An- und Abreise im Kopf haben, denn wenn man im Januar aus Australien bei 26°C abreist, kann es sein, dass man in Europa bei -16°C ankommt. An passende Kleidung solltest du also denken.

Australien: Aufgrund der Größe des Landes teilt sich das Klima in vier größere Klimazonen auf. Ganz im Norden des Landes herrscht tropisches Klima mit Temperaturen um die 25°C das ganze Jahr über. Der Unterschied zwischen Winter und Sommer zeigt sich hier in der Luftfeuchtigkeit. Während es im Sommer in der Regenzeit sehr schwül ist und vor allem abends auch mal heftige Regenschauern nieder gehen können, ist es im Winter während der Trockenzeit meist angenehm warm und mild. Je weiter man nach Süden kommt, desto mehr wechselt man ins subtropische Klima. Hier ist der Unterschied zwischen Regen- und Trockenzeit nicht mehr ganz so sehr zu spüren und die Temperaturen schwanken auch etwas mehr. Meist liegen sie allerdings im Schnitt zwischen 20-30°C. Der Süden des australischen Festlandes ist mediterran geprägt. Die Sommer sind meist heiß und Temperaturen um die 35°C sind durchaus möglich. In den Wintermonaten kann das Thermometer besonders nachts auch mal gegen 0°C gehen, tagsüber liegt man aber meist trotzdem um die 10-15°C. Das Klima auf Tasmanien ist durch die recht offene Lage zu den größeren umgebenden Ozeanen an den Küsten eher rauer und es kann häufiger regnen. Im Zentrum der Insel ist das Wetter beständiger und es scheint meist die Sonne.

Neuseeland: Generell ist das Klima in Neuseeland eher mild. Gerade auf der Nordinsel fallen die Temperaturen selten unter 10°C. Die Sommer sind meist recht warm und eher trocken. Das ist auch auf der Südinsel der Fall, wobei hier die Temperaturen auch im Sommer kühler sein können, besonders wenn man sich in den bergigen Regionen befindet. Im Winter fällt im Süden der Südinsel und in den Berglagen durchaus auch Schnee. Daher sollte man hier auch auf kalte Tage gefasst sein. Wer viel wandern will und eventuell des öfteren in den Bergen unterwegs ist, sollte das ganze Jahr an eine gute Ausrüstung denken. Denn das Wetter kann sehr schnell umschlagen. Der Lagenlook ist hier also eine gute Idee.

Südostasien: Die asiatischen Länder Singapur, Vietnam und Malaysia liegen geographisch in der gleichen Klimazone wie der Norden Australiens. Das tropische Klima sorgt hier für annähernd konstante Temperaturen um die 28°C. In den Sommermonaten ist hier die Monsunzeit, in der es immer wieder zu heftigen Regenfällen kommen kann.  

Categories : Reisen & Leben

Wer für einen einsemestrigen Aufenthalt in Australien das Working Holiday Visum nutzen möchte, kann sich nicht über die OSHC versichern. In diesem Fall musst du selbst eine Versicherung von deutscher oder australischer Seite (in Form der Overseas Visitors Health Cover) abschließen. In Deutschland kommen Anbieter wie z.B CareMed in Frage. Weitere Informationen findest du in der Übersicht der Versicherungen.

Wer für einen einsemestrigen Aufenthalt in Neuseeland das Working Holiday Visum nutzen möchte, kann sich ebenfalls über die StudentSafe versichern.

Categories : Reisen & Leben | Visum & Versicherung

Eine ganze Reihe von Fluggesellschaften bietet Flüge nach Australien, Neuseeland und Südostasien an, von denen einige spezielle Studierendentarife in ihrem Angebot haben. Unsere Empfehlungen und Tipps zum Thema Reisen nach Australien, Neuseeland und Südostasien findest du im Bereich Flug.

Categories : Reisen & Leben

Australien: Dachten die meisten Australier:innen in der 70er Jahren noch, dass Spaghetti und Bohnen ausschließlich aus einer Dose mit geschmacklos-roter Flüssigkeit kommen, so hat sich dies zum Glück durch die Mischung der verschiedenen Kulturen sehr stark verändert. Die multikulturelle Gesellschaft Australiens hat sehr vielfältige kulinarische Genüsse hervorgebracht. Stark zu spüren ist natürlich der Einfluss der asiatischen Nachbarn und die Lage an der Küste, durch die es sehr viele ausgezeichnete asiatische und Seafood Restaurants gibt. Die Preise sind in den meisten Restaurants recht hoch, eine Ausnahme bilden da die Restaurants in China Town, in denen man meist ganz gut und vor allem zu moderaten Preisen essen kann. Günstiger, aber weniger gemütlich ist auch das Essen in den sogenannten Food Courts in den Innenstädten und fast allen Shopping Centern, in denen zahlreiche internationale Anbieter günstige Gerichte zwischen 8-15 AUD anbieten.

Die meisten Universitäten haben statt der Mensa sogenannte Food Halls, in denen verschiedene Stände unterschiedliches Essen anbieten. Viele Australier:innen essen zu Mittag nur ein Sandwich ("Sanger") und nehmen die Hauptmahlzeit erst abends ein. Für Europäer ist dies zum Teil gewöhnungsbedürftig, angesichts der Temperaturen im Sommer aber eine sehr gute Idee. Sehr beliebt, wenn nicht sogar ein Nationalheiligtum, sind die legendären Barbies (Barbecues), bei denen Unmengen an Wurst, Fleisch und auch Bier in lauen Sommernächten verzehrt werden. Känguru, Emu und Kamelsteaks sind übrigens keine Rarität, wobei der Croc Burger wohl eher als Touristenattraktion in Queensland angeboten wird.

Erwähnenswert sind außerdem Australiens erstklassige Weine, von denen allein in Südaustralien über 60 Prozent angebaut werden. Besonders schmackhaft sind die Rotweine, die jedes Essen zum Gedicht machen. Einen kleinen Vorgeschmack kann man sich im heimischen Aldi holen, australischen Chardonnay und andere Sorten gibt es dort relativ günstig.

Neuseeland: Das Land hat sich in den letzten Jahren immer mehr als Reiseziel für Feinschmecker:innen etabliert. Besonders die kreative Küche, die Einflüsse aus verschiedenen Kulturen zusammenbringt, hat in den letzten Jahren immer mehr Zuspruch gefunden. So werden die oft klassischen britischen Gerichte mit Gerichten aus Indien, Vietnam, Europa oder auch der einheimischen Küche der Maori kombiniert. In Küstenregionen spielen natürlich Fisch und Meeresfrüchte eine große Rolle und hier gibt es unzählige Restaurants, die täglich frischen Fisch zubereiten. Zwar ist der Standard in diesen Restaurants sehr gut und das Essen meist hervorragend, aber leider haben diese auch ihren Preis. Sie sind also vielleicht eher nur zu besonderen Anlässen geeignet.  
 
Günstiger ist das Essen in den sogenannten Food Courts in den Innenstädten und fast allen Shopping Centern, in denen zahlreiche internationale Anbieter günstige Gerichte zwischen 8-15 NZD anbieten. Der Vorteil hier ist, dass man sich auch in einer Gruppe nicht auf eine Art von Küche einigen muss. Jeder kann sich das holen was ihm oder ihr gefällt und man setzt sich dann trotzdem an einen gemeinsamen Tisch.

Schon seit einigen Jahren ist Neuseeland bekannt für seine hervorragenden Weine. Auch wenn die Weinindustrie noch eine junge Geschichte hat, so zählt der Wein mittlerweile zu den wichtigsten Exportgütern Neuseelands und trägt wesentlich zur neuseeländischen Wirtschaft bei. Neuseeland ist besonders berühmt für seinen Sauvignon Blanc, Pinot Gris, Pinot Noir und Chardonnay. Der neuseeländische Sauvignon Blanc wird gar als bester dieser Weinsorte gehandelt. Genießen kann man die Weine in allen Ecken Neuseelands und als Weinliebhaber:innen sollte man es nicht versäumen das eine oder andere Weinbaugebiet zu besuchen, um sich durch die verschiedensten Weine der Weingüter zu probieren. Beliebte Ausflugsziele sind dort vor allem Waiheke Island, Hawkes Bay und Marlborough.

Wer mit Wein nicht viel anfangen kann, ist in Neuseeland trotzdem am richtigen Ort, denn gerade in den letzten Jahren, schießen kleine, unabhängige Brauereien wie Pilze aus dem Boden und produzieren die unterschiedlichsten Craft Biere. Auch wenn hier das Reinheitsgebot nicht so akribisch eingehalten werden muss, so schmecken die meisten dieser Biere durchaus sehr gut. Viele Städte bieten Brauerei Touren an, auf denen man etwas über die Herstellung des Bieres erfährt und natürlich auch überall kosten darf.

Ein letztes Highlight der neuseeländischen Trinkkultur ist der Kaffee. Neben den klassischen Kaffeezubereitungen wie Cappuccino oder Latte Macchiato, gibt es auch einige bei uns unbekannte Begriffe wie zum Beispiel den Flat White oder den Long Black. Besonders den Flat White sollte man probieren - viele behaupten es sei der beste Kaffee der Welt. 

Südostasien: In Asien sollte man auf jeden Fall Street Food probieren und sich auf die heimische Küche einlassen. Anfangs mag man skeptisch sein, doch wer sich traut, wird meist mit wunderbaren Aromen belohnt. Eine spezielle Delikatesse in Singapur ist Bak Kwa. Das ist gewürztes und mit Honig bestrichenes Fleisch, das über Rauch getrocknet wird. Schmeckt ein wenig wie gut gebratener Speck, aber noch viel besser. In Singapur gibt es das traditionell zum chinesischen Neujahrsfest im Januar oder Februar, allerdings kann man es auch außerhalb dieser Zeit in vielen Läden kaufen. Einer der größten Läden für Bak Kwa ist Bee Cheng Hiang, direkt in China Town. Dort kann man Bak Kwa nicht nur abgepackt kaufen, sondern auch direkt vom Grill – sehr lecker!    

Categories : Reisen & Leben

In den meisten Fällen ein freundliches G‘day oder Kia Ora der Zoll- und Einwanderungsbeamt:innen. Doch trotz aller Freundlichkeit solltest du darauf achten, dass für einige Länder sehr strenge Einreisebestimmungen herrschen. Aufgrund der isolierten Lage haben Australien und Neuseeland beide ein einzigartiges Ökosystem und die Regierungen sind sehr bestrebt, diese auch zu schützen. Daher drohen besonders bei Lebensmitteln erhebliche Geldstrafen, sollten diese illegal eingeführt werden. Bedenke bei der Einreise bitte jeden Müsliriegel im Rucksack, jedes Gastgeschenk und jeden Snack, den du dir vielleicht noch eilig in die Tasche gepackt hast. Das solltest du dann spätestens am Ankunftsflughafen in einer der bereitgestellten Quarantänemülltonnen entsorgen. Frage im Zweifelsfall die Flugbegleiter oder bei der Passkontrolle.

In Südostasien sind die Einfuhrbestimmungen für Lebensmittel etwas weniger streng. Dafür gibt es sehr harte Strafen auf die Einfuhr von Drogen. Auch der Konsum und Besitz ist unter Strafe gestellt. 

Categories : Reisen & Leben

Wir empfehlen mit der Flugbuchung so lange zu warten, bis die volle Studienplatzzusage von der australischen oder neuseeländischen Universität vorliegt. Deine GOstralia!-GOzealand! Beraterin wird dir in einer E-Mail mitteilen, ab wann du den Flug buchen kannst. 

Categories : Reisen & Leben

Das Studentenvisum wird immer für die volle Dauer des Studiums ausgestellt. Nach Erhalt des Visums ist die Einreise prinzipiell sofort möglich. Bitte achte aber darauf, ab wann deine Versicherung greift und versichere dich gegebenenfalls zusätzlich. Je nach Dauer des Studiums, ist das Visum darüber hinaus noch einige Zeit gültig. Genauere Informationen zur Einreise und Gültigkeit des Visums findest du in unserer Visumsseite

Categories : Reisen & Leben | Visum & Versicherung

Auch wenn man noch nicht mit 30 Kilogramm oder mehr ins Auslandsstudium gestartet ist, so hat man zumindest nach dem Aufenthalt meist Probleme, die Unterlagen der Universität, Souvenirs oder gar Surfboards nach Hause zu transportieren. Um die sehr hohen Zuschläge der Fluggesellschaften für Übergepäck zu umgehen, sollte man das Gepäck bei Frachtanbietern am jeweiligen Flughafen separat aufgeben. Oft wird das Gepäck auch direkt zu Hause abgeholt. Diese Möglichkeit ist sehr viel billiger und das Gepäck kommt meistens zwei bis vier Tage später am Heimatflughafen an. Kurz vor deiner Abreise aus Australien, Neuseeland oder Südostasien bekommst du von GOstralia!-GOzealand! noch einmal eine E-Mail, die die verschiedenen Optionen genauer erklärt.

Categories : Reisen & Leben

Für Australien ist es grundsätzlich erlaubt, auch nur mit einem Ticket für den Hinflug einzureisen. Allerdings kann es sein, dass du bei der Einreise nach einem Nachweis über genügend finanzielle Mittel für den Rückflug gefragt wirst. Als Nachweis genügt normalerweise ein Kontoauszug (mit mind. 1.000 EUR). Wir empfehlen allerdings schon von vornherein Hin-und Rückflug zusammen zu buchen, da der Gesamtpreis so gut wie immer günstiger ist als bei einer Einzelbuchung. Sollten sich die Reisepläne ändern, kann man bei den meisten Fluglinien den Rückflug gegen eine geringe Gebühr umbuchen. Erkundige dich am besten im Vorfeld über die Bedingungen.

Für die Einreise nach Neuseeland muss man immer auch einen Rückflug vorweisen. Dieser muss auch innerhalb der Ausstellungsdauer des Visums liegen. Eine Ausnahme gibt es nur, wenn man auf Grund der langen Aufenthaltsdauer (Studium von mindestens einem Jahr) bei der Airline noch keinen Rückflug buchen kann.

Categories : Reisen & Leben

Je nach Aufenthaltsdauer und Visum hast du eine bestimmte Steuerklasse und zahlst entsprechend Steuern. Möchtest du zu viel bezahlte Steuern zurückbekommen, musst du dafür eine Steuererklärung abgeben. In Australien endet das Steuerjahr am 30. Juni. Im Idealfall solltest du deine Steuererklärung daher zwischen dem 1. Juli und dem 31. Oktober einreichen. Wenn du Australien vor dem 30. Juni verlässt, kannst du auch eine frühzeitige Steuererklärung machen. Bitte informiere dich aber am besten vor Abreise über die Bedingungen deiner Steuererklärung. Wenn du die Steuererklärung nicht selbst machen möchtest, kannst du auch einen Dienstleister damit beauftragen. Dieser behält dann bei einer Rückzahlung einen gewissen Prozentsatz davon ein (ca. 10-15%). Mehr Informationen findest du beim Australian Taxation Office

Categories : Reisen & Leben | Finanzierung

Australien und Neuseeland: Als Studierende:r kannst du Partner:innen und/oder eigene Kinder zum Studium mitnehmen, sofern diese ein eigenes Visum besitzen (z.B. Working Holiday Visa oder andere Kategorien) oder sie als mitreisende Angehörige (Dependents) auf dem Studentenvisum angegeben wurden. 

Singapur, Vietnam und Malaysia: Partner:innen und eigene Kinder können nur auf einem eigenen Touristenvisum einreisen. Diese Visa sind nur maximal drei Monate gültig und müssen vor Ort verlängert werden.  

Weitere Informationen zu den Visaoptionen für Partner:innen und Kinder findest du auf unserer Visumsseite

Categories : Reisen & Leben | Visum & Versicherung

Alle australischen und neuseeländischen Universitätsstädte und die Standorte in Asien verfügen über attraktive Reiseziele in der näheren Umgebung, die sich gut an einem Wochenende erkunden lassen. Etwa nach Hälfte des Semesters gibt es außerdem den sogenannten Semester oder Study Break. In dieser Woche finden keine Veranstaltungen an den Universitäten statt und bei entsprechender Vorarbeit lässt sich diese Zeit gut für eine kurze Reise nutzen. Auch die Ferienzeit zwischen den Semestern kann zum Reisen genutzt werden.
 
Das Reisen ist in Australien, Neuseeland und Südostasien sehr einfach. Die Länder sind mit Buslinien, Billigfliegern und einem dichten Netz an Backpacker Hostels optimal auf Rucksacktouristen ausgerichtet. Wir raten dir, an unseren Pre-Departure- und Best of Online-Seminaren kurz vor dem Semesterstart teilzunehmen. Dort erfährst du von unseren Expertinnen, was man gesehen und erlebt haben muss. Infos zu unseren Online-Seminaren findest du unter dem Punkt Online-Seminare.    

Categories : Reisen & Leben

In Australien und Neuseeland ist das Arbeiten während des Studiums möglich. Für Südostasien bekommen Studierende keine Arbeitserlaubnis. Alle Informationen findest du unter Arbeiten vor Ort.

Categories : Reisen & Leben | Visum & Versicherung | Finanzierung

Um deutsche Elektrogeräte in Australien, Neuseeland und Südostasien anschließen zu können, benötigst du einen Adapter, den du sowohl Zuhause als auch im Ausland kaufen kannst. Wer im Anschluss weiterreisen will und auch Asien, Amerika oder andere Teile der Welt besucht, kann sich einen sogenannten World Adapter zulegen.

Ein kleiner Tipp von uns: Um nicht mehrere Adapter für beispielsweise Laptop, Handy, etc. kaufen zu müssen, lohnt es sich von Zuhause aus eine Dreifachsteckleiste mitzunehmen.

Categories : Reisen & Leben

Ob es sinnvoll ist, ein Konto in Australien, Neuseeland oder Südostasien, zu haben, hängt ganz von dir persönlich ab. In unserer Übersicht zum Thema Bankkonto und Währung/Bargeld erklären wir dir nach Ländern geordnet die die wichtigsten Punkte zur Kontoeröffnung und zum Geld abheben.

Categories : Reisen & Leben

Australien: Du kannst mit einem Touristenvisum bis zu drei Monate am Stück in Australien reisen. Beachte bitte, dass du niemals zwei gültige Visa gleichzeitig haben kannst, daher kann das Touristenvisum erst kurz vor Ablauf des Studentenvisums beantragt werden. Wenn du den Antrag für ein Touristenvisum von innerhalb Australiens stellst, fällt eine einmalige Gebühr an. Hierzu bekommst du von GOstralia!-GOzealand! kurz vor Ende des Semesters noch weitere Informationen.     
        
Neuseeland: Du kannst mit einem Visitor Visa bis zu neun Monate am Stück in Neuseeland reisen. Beachte bitte, dass du niemals zwei gültige Visa gleichzeitig haben kannst, daher kann das Visitor Visa erst kurz vor Ablauf des Studentenvisums beantragt werden. Der Visumsantrag kann online gestellt werden und das Visum wird innerhalb von wenigen Tagen gewährt. Hierzu bekommst du von GOstralia!-GOzealand! kurz vor Ende des Semesters noch weitere Informationen.

Singapur, Vietnam und Malaysia: Du kannst vor Ort ein Touristenvisum im Anschluss an das Studentenvisum beantragen. Damit darfst du dann nochmal bis zu drei Monate im Land bleiben und reisen. 

Unter dem Bereich Visum findest du ebenfalls zusätzliche Informationen.

Categories : Reisen & Leben | Visum & Versicherung

Solange es sich um nicht verschreibungspflichtige Medikamente in normalen Verbrauchsmengen handelt, ist die Einfuhr für gewöhnlich kein Problem. Die klassischen Medikamente wie Kopfschmerztabletten, Tropfen gegen Übelkeit oder Grippemedikamente kann man in der Regel problemlos einführen. Verschreibungspflichtige Medikamente müssen allerdings gesondert deklariert werden. Mehr Informationen dazu bekommst du mit dem Pre-Departure Guide, den du kurz vor Start des Studiums von deiner GOstralia!-GOzealand! Studienberaterin erhältst. 

Solltest du an einer chronischen Krankheit leiden, für die du regelmäßig Medikamente einnehmen musst, solltest du auf jeden Fall Rücksprache mit deiner GOstralia!-GOzealand! Beraterin halten und dich im Vorfeld der Reise genau informieren.

Categories : Reisen & Leben

Alle Universitäten verfügen über gute Sportmöglichkeiten, sowohl in Form von Fitnessstudios, die für eine geringe Gebühr pro Semester zur Verfügung stehen, als auch in den vielen Student Clubs, in denen alle erdenklichen Sportarten angeboten werden, die man zusammen mit lokalen und anderen internationalen Studierenden ausüben kann. Sollte es für deine Lieblingssportart noch keinen Club geben, kannst du auch oft selbst einen Club gründen. Sprich einfach mit dem International Office vor Ort, sie können dir sagen, wie du das am besten angehen kannst. 

Categories : Reisen & Leben

Im Regelfall funktioniert dein Smartphone auch in Australien, Neuseeland oder Asien. Du musst nur darauf achten, ob du auch eine fremde SIM Karte in deinem Handy nutzen kannst.

Was die SIM Karte angeht, empfehlen wir die Prepaid Optionen, die die meisten Mobilfunkanbieter in Australien, Neuseeland und Asien im Sortiment haben. Damit bist du am flexibelsten und bindest dich nicht für zwei Jahre an einen Vertrag. Über die Prepaid Angebote gibt es dann oft auch Pakete aus Daten, Telefonie und SMS, die du einzeln buchen kannst. So kannst du dir deinen Tarif meist recht frei gestalten. Passend zum Start des Studiums bekommst du nochmal eine Liste mit einer Empfehlung möglicher Anbieter von uns. 
 

Categories : Reisen & Leben

Um im Ausland ein Auto kaufen, mieten oder fahren zu dürfen, solltest du zusätzlich zu deinem nationalen Führerschein einen internationalen Führerschein besitzen. Diesen bekommst du für 10 bis 18 Euro bei deiner örtlichen deutschen Meldestelle. Als Tourist:in sollte man in den ersten Wochen mit dem eigenen Auto etwas vorsichtig sein, denn in Australien, Neuseeland, Singapur und Malaysia herrscht Linksverkehr. 

Categories : Reisen & Leben

Eine zusätzliche Versicherung ist in Australien, Neuseeland, Malaysia und Vietnam bei Nutzung der studentischen Versicherung in den meisten Fällen nicht nötig. Schau dir am besten genau an, welche Leistungen enthalten sind und, ob du zusätzlichen Schutz darüber hinaus möchtest. Wer während des Semesters oder im Anschluss noch außerhalb des Studienlandes reisen will, sollte sich in jeden Fall um eine zusätzliche Versicherung kümmern. Verschiedene Anbieter:innen findest du unter dem Punkt Versicherung.
Da du für Singapur sowieso eine umfassende Krankenversicherung von Deutschland aus abschließen musst, sollte diese Versicherung alle wichtigen Punkte abdecken. Auch Reisen außerhalb Singapurs sind dadurch meist abgedeckt.  

Categories : Reisen & Leben | Visum & Versicherung

Ob eine Gesundheitsuntersuchung nötig ist, hängt von verschiedenen Faktoren wie beispielsweise der Art des Visums, dem Studienvorhaben, der Dauer des Studiums und deiner Vorgeschichte ab. Solltest du dich z.B. in den letzten fünf Jahren länger als drei Monate am Stück in bestimmten Ländern aufgehalten haben, ist es möglich, dass du eine medizinische Untersuchung für dein Visum nachweisen musst. Die jeweilige Visumbehörde informiert dich nach der Antragstellung, ob eine Untersuchung bei dir notwendig ist. Du musst diese Aufforderung abwarten und kannst erst dann einen Termin bei einem Vertragsarzt vereinbaren. 

Categories : Reisen & Leben | Visum & Versicherung

Für Australien, Neuseeland, Singapur, Vietnam und Malaysia gelten für gewöhnlich die gleichen Empfehlungen der ständigen Impfkommission wie für Deutschland. Solltest du während deines Auslandsstudium Reisen in benachbarte Länder planen, erkundige dich bitte rechtzeitig über die Visabestimmungen und die Impfempfehlungen für diese Länder. Dein Hausarzt oder deine Hausärztin können dich dazu beraten. Reise- und Sicherheitshinweise zu den einzelnen Ländern findest du auf den Seiten den Auswärtiges Amtes

Aktuelle Informationen zu Covid-19 findest du in unseren Corona FAQ.

 

Categories : Reisen & Leben | Visum & Versicherung