FAQ Corona

Fragen & Antworten

Bachelor- und Masterstudium

Bachelor & Master

Ein Aufbaustudium im Ausland kann steuerlich geltend gemacht werden. Unter welchen Umständen du Ausgaben für das Studium in Australien, Neuseeland, den USA und Südostasien von der Steuer absetzen kannst, solltest du mit einem/r Steuerberater:in deines Vertrauens besprechen.

Categories : Finanzierung | Bachelor & Master

Für die Zulassung zum Bachelorstudium an einer australischen oder neuseeländischen Universität akzeptieren alle Universitäten die allgemeine Hochschulreife (Abitur). Auch Studierende mit einem Fachhochschulreifeabschluss können sich an vielen Universitäten für einen Bachelorstudiengang bewerben. Wenn du kein Abitur oder keine fachgebundene Hochschulreife besitzt, kannst du unter bestimmten Voraussetzungen trotzdem ein Studium in Australien, Neuseeland oder Südostasien beginnen. Um zum Bachelorprogramm zugelassen zu werden, musst du allerdings davor ein sogenanntes Pathway Programm absolvieren. Diese Programme dauern in der Regel ein Jahr und bringen Studierende auf das Niveau, das nötig ist, um ein Bachelorstudium aufnehmen zu können. Erst nach erfolgreichem Abschluss des Pathway Programms wirst du zum Bachelorstudium zugelassen.

Alle Pathway Programme haben, wie auch die regulären Studienprogramme, Studiengebühren. Diese sind je nach Universität und Programm unterschiedlich. Das Visum wird in der Regel für die volle Dauer beider Programme ausgestellt.

In Ausnahmefällen, beispielsweise wenn Studierende langjährige Berufserfahrung haben (mindestens fünf Jahre Vollzeit), kann auch darüber die Zulassung zu einem Bachelorprogramm oder zu einigen wenigen Masterprogrammen (MBA) erfolgen. In diesen Fällen entscheidet die Universität aber von Fall zu Fall und es kann keine Zulassung garantiert werden.

Für spezifische Fragen zu Pathway Programmen und für die Beratung zu passenden Hochschulen wende dich bitte an unsere GOstralia!-GOzealand!-Studienberaterinnen.

Categories : Bachelor & Master

Das akademische Studienjahr in Australien, Neuseeland und Südostasien ist bei den meisten Hochschulen in reguläre Semester aufgeteilt. Diese starten in der Regel immer Ende Februar oder Anfang März (Semester 1 oder Autumn Semester) und Ende Juli oder Anfang August (Semester 2 oder Spring Semester).

Einige Hochschulen in Australien sowie Asien arbeiten allerdings mit drei Studienabschnitten, sogenannten Trimestern, pro Jahr. Hier ist der Beginn der Semester dann entweder im deutschen Frühjahr (Januar, Februar, März), im Frühling/Sommer (Mai, Juni, Juli) oder im Herbst (September, Oktober, November).

Die genauen Startzeiten der Universitäten findest du bei den Universitäten.

Categories : Bachelor & Master | Auslandssemester | Generelles zum Studium

Der Triple Crown Status wird Universitäten und Hochschulen verliehen, deren Business Faculty bei allen drei Akkreditierungsagenturen für Wirtschaftswissenschaften akkreditiert sind. Diesen Status haben insgesamt nur 1% der Wirtschaftsfakultäten und Wirtschaftsschulen weltweit. Unter der Frage "Wie wichtig sind Rankings und Akkreditierungen?", findest du noch mehr Informationen zu den verschiedenen Akkreditierungsagenturen. Welche der australischen und neuseeländischen Universitäten den Triple Crown Status hat, findest du im jeweiligen Uniprofil

Categories : Bachelor & Master | Generelles zum Studium

Handelt es sich um ein Auslandssemester, ist der Studienplatz jetzt schon so gut wie sicher. 98 Prozent unserer Studierenden bekommen eine Zusage. Ist die Hürde des Sprachtests geknackt, gelten je nach Universität und Studienprogramm unterschiedliche Zulassungsvoraussetzungen. Bei Study-Abroad-Programmen kann man davon ausgehen, dass Studierende mit einem Notenschnitt besser als 3,0 sehr gute Chancen haben, angenommen zu werden. Auch mit einem schlechteren Schnitt ist noch nicht alles verloren, denn einige der Universitäten akzeptieren Studierende auch mit schlechteren Noten. Frage am besten deine GOstralia!-GOzealand!-Studienberaterin.

Bei Bachelor- und Masterstudiengängen variieren die Zulassungsvoraussetzungen stark. So ist die Hürde im medizinischen Bereich eher hoch, in betriebswirtschaftlichen Studiengängen dagegen meist moderat. Hier kann man auch mit Durchschnittsnoten bis 3,0 noch in ein Master- oder Bachelorprogramm aufgenommen werden. Es ist in den meisten Fällen also nicht notwendig, mehrere Bewerbungen zu verschicken. Vertraue auf deine Studienberaterin!
Sollte dein Schnitt über 3,0 liegen, raten wir dir dennoch mit einer GOstralia!-GOzealand!-Studienberaterin Kontakt aufzunehmen, um deinen Fall persönlich zu besprechen.

Categories : Bewerbung | Bachelor & Master | Auslandssemester

Ein Vollstudium in Australien, Neuseeland und Südostasien ist, unabhängig von der Universität, anders als das Studium in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg. Studienprogramme an australischen oder neuseeländischen Universitäten, egal ob Bachelor oder Master, haben in der Regel keine verpflichtende Abschlussarbeit. Studierende, die nach dem Abschluss in die Forschung gehen wollen, können aber während des Studiums freiwillig Forschungskurse belegen oder sich für eine Forschungsarbeit einschreiben. 

Neben den klassischen Vorlesungen hat jeder Kurs, den man besucht, in der Regel zusätzlich ein sogenanntes Tutorial, das begleitend zur Vorlesung abgehalten wird. Diese Tutorial-Gruppen sind meistens recht klein und haben selten mehr als 20-25 Studierende. Die Vorlesungen hingegen können, gerade in eher allgemeinen Fächern und in den ersten Semestern, auch 100 Studierende übersteigen. In den Tutorien wird dann praktisch und in kleinen Gruppen aufgearbeitet, was in der Vorlesung besprochen wurde.

Der zweite Unterschied besteht in der Art und Menge der Leistungen, die in den Kursen erbracht werden müssen. In Australien, Neuseeland und Südostasien finden sämtliche Prüfungen während des Semesters und nicht in den Semesterferien statt. Das ist für deutsche Studierende manchmal etwas ungewohnt, erweist sich in den meisten Fällen aber als sehr viel entspannter und lerneffektiver. Der Arbeitsaufwand an australischen und neuseeländischen Universitäten ist demnach während des Semesters höher als in Europa, dafür hat man aber während der Ferien auch wirklich Freizeit.    

Categories : Bachelor & Master

Internationale Studierende müssen als Vollzeitstudierende eingeschrieben sein und regulär vier Kurse pro Semester belegen. Bei Bachelor- und Masterprogrammen wird die Kurswahl durch die jeweilige Programmstruktur mitbestimmt. Jede der Universitäten hat ein Kurzprofil auf unserer Webseite, auf dem es einen Link zur Programmsuche für Bachelor- und Masterstudiengänge gibt. Eine Auflistung unserer Partneruniversitäten sowie die Studienbereiche, die diese anbieten, findest du unter dem Punkt Universitäten.

Categories : Bewerbung | Bachelor & Master

Internationale Rankings sind zwar eine gute Möglichkeit, einen Überblick über die Qualität der Universitäten in Australien, Neuseeland und Südostasien zu bekommen, jedoch sind sie nicht für alle Studierendengruppen gleich wichtig.

Für Forschungsstudierende und Doktorand:innen sind Rankings ein guter Indikator, welche Hochschule die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Arbeit und eventuell für die spätere Karriere bietet. In den Rankings werden sehr häufig Kriterien wie zur Verfügung stehende Forschungsgelder, Menge der Publikationen von Forschungsarbeiten oder Internationalisierung der Dozent:innen und Professor:innen betrachtet. Diese Punkte sind gerade für PhD-Kandidat:innen wichtig, denn sie versprechen eine gute Betreuung bei der eigenen Forschung und eine erhöhte Chance auf Stipendien. 

Wenn du hauptsächlich an einem Bachelor- oder Masterprogramm interessiert bist, oder du nur für ein Semester ins Ausland gehst, sind diese Kriterien nicht ganz so wichtig. Hier empfehlen wir dir lieber die einzelnen Universitäten mit Blick auf die angebotenen Programme und Kurse anzuschauen. Denn in diesem Fall ist es meist wichtiger, dass das Programm zu den späteren Berufsvorstellungen passt bzw. die Kurse in Deutschland angerechnet werden können. Da die Qualität der Lehre an allen unseren Partnerhochschulen sehr gut ist, brauchst du dir darüber keine Sorgen zu machen. Oft sind auch nur einzelne Fakultäten der Universität durch Akkreditierungsorganisationen ausgezeichnet, die Universität im Gesamten ist aber nicht unter den Top 100 vertreten. Für Studierende dieser Studienrichtung sollte das Ranking dann in der Tat eine untergeordnete Rolle spielen. Bei einem Study Abroad können z.B. eher Faktoren wie Lage und Preise entscheidend sein. 

Für alle Forschungsstudierenden aber auch für diejenigen, die sich gerne mal anschauen wollen, wo ihre Präferenzhochschule in den größeren Rankings steht, haben wir hier die wichtigsten weltweiten Rankings verlinkt:


Die wichtigsten Akkreditierungsorganisationen, die Wirtschaftsfakultäten bestimmter australischer und neuseeländischer Hochschulen ausgezeichnet haben, sind folgende:

Categories : Bachelor & Master | Auslandssemester | Generelles zum Studium

Generell ist ein australischer und neuseeländischer Bachelor- oder Masterabschluss gleichwertig mit einem Abschluss in Europa und auch international anerkannt. Ein paar Punkte gilt es jedoch zu beachten.

Bei Bachelorstudiengängen in Australien sollte die Anerkennung in Deutschland in der Regel kein Problem sein. Alle Studiengänge haben hier eine Mindestdauer von drei Jahren und alle Partnerhochschulen von GOstralia!-GOzealand! sind staatlich anerkannt. Ein anschließendes Masterstudium in einem anderen Land sollte also möglich sein.

Bei Masterstudiengängen gibt es in Australien und Südostasien zwei verschiedene Varianten: Zum einen den Master by Research, der in den meisten Fällen ein reines Forschungsstudium, das vom Aufbau ähnlich dem PhD/Doktor ist und vor allem in naturwissenschaftlichen Fächern angeboten wird, zum anderen den Master by Coursework, ein aus Kursen bestehendes Studium, das ohne eine Masterarbeit abschließt. Beim Coursework Master erhält man je nach Dauer des Studiums nach zwölf bis 16 Kursen den Abschluss. Dies ist durchaus nicht unüblich in englischsprachigen Ländern. In einigen Programmen kann man aber zusätzlich einen Research-Kurs besuchen oder das Studium verlängern und in einer Extended oder Advanced Variante eine Forschungs- oder Praxiskomponente einbauen. Diese Kombination ist vor allem für Studierende interessant, die promovieren wollen. Ohne eine größere Forschungsarbeit im Master ist das in den meisten Ländern Europas nicht möglich und muss bei der Programmwahl in Australien beachtet werden.

In Neuseeland gleicht der Aufbau der Masterprogramme dem Aufbau in Europa. Ein Großteil der Programme besteht aus einer Mischung aus Kursen und einer Forschungsarbeit gegen Ende des Studiums. Anders als in Europa wird die Abschlussarbeit allerdings unterschiedlich gewichtet, kann also auch mal mehr oder weniger als ein Semester des Studiums ausmachen. Zusätzlich gibt es noch die sogenannten Taught Masters, die rein auf der Belegung von Kursen basieren und keine Abschlussarbeit beinhalten. Diese Programme können oft auch innerhalb eines Jahres absolviert werden. Eine dritte Möglichkeit ist der reine Forschungsmaster. In diesen Programmen forschen Studierende zu einem speziellen Thema und belegen in der Regel auch keine Kurse. Das Programm wird dann mit der Anfertigung einer Abschlussarbeit beendet. 

Bei landesspezifischen Studiengängen wie Jura, Medizin und Lehramtsstudiengänge solltest du dich vor der Bewerbung erkundigen, ob eine Anerkennung des australischen oder neuseeländischen Abschlusses in deinem Heimatland möglich ist oder der Abschluss als reine Zusatzqualifikation zu sehen ist. Um eine erste Idee zu bekommen, ob der australische oder neuseeländische Studienabschluss in Europa anerkannt wird, kann man den Studiengang vorab in der Datenbank der Kultusministerkonferenz anabin suchen.

In der Wirtschaft bringt ein internationaler Abschluss eher Vor- als Nachteile. Wer sich trotzdem absichern möchte, kann im Vorfeld bei potenziellen späteren Arbeitgeber:innen anfragen und so auch gleich Kontakte knüpfen. 

Categories : Bachelor & Master